FC Schalke 04 Fanclub Emspower Rheine e.V. 91

Meldungen

Di, 09. Mai 2017

Spieltag zum Vergessen - Fahrt für die Erinnerung

Die schlimmsten Spiele, die legendärsten Fahrten: Das ist eine Gleichung, die den Fanclub Emspower Rheine im Prinzip seit 1991, seit seiner Gründung, verfolgt. In Freiburg war es wieder so: Die Mannschaft spielte unfassbar uninspiriert und verlor mit 0:2 beim SC Freiburg. Unsere Büfettfahrt aus Anlass dieses Spiels aber wird uns lange in Erinnerung bleiben.

Wie kann eine Mannschaft so wechselhaft auftreten wie in dieser Saison? Das ist wirklich unfassbar. Nach dem grandiosen 4:1 in Leverkusen hatten wir die in dieser Saison längste Spanne zwischen zwei Spielen - von Freitag- bis Sonntagabend. Genug Zeit, sich auf das Spiel, das alle Verantwortlichen und viele Spieler als eines von drei Endspielen bezeichneten, vorzubereiten. Diese Zeit nahm sich Emspower Rheine auch und fuhr mit dem Bus schon am Freitag los, um im Südwestzipfel Deutschlands ein schönes Wochenende zu verleben. 

Die Fotos vom Spieltag (aus dem Stadion)

Uns gelang das - auch wenn der Höhepunkt der Reise am Sonntagabend zum Tiefpunkt wurde. Das ist enttäuschend, vor allem, wenn man bedenkt, dass wir dafür 1200 Kilometer im Bus auf uns genommen haben. Manchmal fragt man sich bei dieser Mannschaft wirklich, ob sie das verstanden hat, was so manch ein Fan da Woche für Woche auf sich nimmt, um 90 Minuten Fußball zu sehen.

Geben diese Jungs, die wir mit unserem Eintrittsgeld und allen anderen Ausgaben rund um den Fußball haben, diese Jung-Millionäre mit viel Fußball-Talent und den dicken Autos, wirklich alles, wirklich 100 Prozent auf dem Platz? Niederlagen sind verzeihlich, wenn sie trotz ehrlicher Arbeit zustande kommen. Es ist auch mal eine Niederlage verzeihlich, bei der einfach alles schief geht, was schief gehen kann. Einen schlechten Tag kann jedes Team mal haben.

Die Fotos von der Reise

Aber die schlechten Tage haben System. Wir sind nicht umsonst eine der schwächsten Auswärtstruppen der Liga. Wir treten zum Teil wie die Hühner im Stall auf - dazu muss man sich nur mal die Entstehung des 0:1 ansehen. Und unter den ersten Elf am Sonntag waren eigentlich Spieler, die schon bewiesen haben, dass sie es können. Warum zeigen sie es nicht?

Emspower Rheine hatte - abgesehen von den 90 Minuten und dem Ärger danach - trotzdem eine tolle Tour. Wir sind Schalker, und als Schalker ist man Leid gewohnt; und die Hoffnung, dass in der neuen Saison alles besser wird. 

zurück zur Übersicht