FC Schalke 04 Fanclub Emspower Rheine e.V. 91

Meldungen

Di, 20. Juli 2021

Emspower-Umfrage: Über 70 Prozent glauben ans Team

Ist das Übermut? Sind es eine positive Einstellung und Mut? Die fast 50 Teilnehmer an einer Online-Umfrage zur neuen Saison glauben zu 71,4 Prozent daran, dass Schalke 04 oben mitspielt oder gar direkt wieder aufsteigt. Wir schauen uns die Ergebnisse der Umfrage im Einzelnen an.

Die Nach-Corona-Ära beginnt für den FC Schalke 04 mit einem deutlichen Schnitt: Erstmals seit über 30 Jahren spielen wir in der 2. Liga. Wie groß ist die Vorfreude? Was erwarten unsere Mitglieder und Emspower-Freunde? Die große Umfrage zum Re-Start im Sommer 2021: Wir stellten sie vor knapp zwei Wochen online, 49 Leute gaben Antworten auf unsere Fragen.

Hier alle Antworten in Grafiken

Den meisten von ihnen fehlte der Fußball in der Corona-Pandemie stark bis sehr stark. Nur acht Teilnehmer meinten, ihnen habe er gar nicht so sehr gefehlt. Genau die Hälfte der Teilnehmer will dennoch auf den ersten Stadionbesuch noch warten: Zwar dürfen gegen den HSV 20.000 Leute in die Arena, aber Emspower Rheine fährt erst wieder gesammelt hin, wenn die Beschränkungen gefallen sind. Dennoch wollen 22,4 Prozent gegen den HSV dabei sein. Dass durch die miese Saison von Schalke 04 und die Pandemie die Schalke-Leidenschaft erkaltet sei, sagte niemand.

Das erste Spiel gegen den HSV werden die meisten daheim auf der Couch sehen. Gut ein Viertel will in die Arena, kaum einer allerdings ins Ludgeri-Eck. In unserer Vereinskneipe wird man das Spiel live verfolgen können – vielleicht überlegt der eine oder andere es sich ja noch für Freitagabend anders.

Nun ans Eingemachte: Wie gut hat der FC Schalke 04 die Phase nach dem Feststehen des Abstiegs in die 2. Liga gemanaged? 43 Prozent der Teilnehmer meinen gut, 40 Prozent befriedigend. Zwei Personen gaben den Club-Bossen gar die Note 1. Für 8,2 Prozent war die Arbeit ausreichend, für 4,1 Prozent (2 Personen) ungenügend.

Der Umgang des Vereins mit dieser Phase hat vorwiegend gute Auswirkungen auf den Einzelnen gehabt. In unserer Umfrage sagten 55,1 Prozent der Teilnehmer, sie seien selbst überrascht, aber hätten gerade wieder richtig Bock auf die neue Saison. Dieser Sommer habe vor allem für Aufbruch gestanden. Weitere 24,5 Prozent meinten, sie hätten in den vergangenen Wochen wieder viel Mut getankt – aber 2. Liga sei schon was anderes als 1. Liga. Nur 14,3 Prozent gaben an, dass keine Vorfreude auf die neue Saison entstehen konnte.

An einen gelingenden Wiederaufbau mit dem aktuellen Führungspersonal (nicht in Bezug auf die Aufsichtsratswahl bei der MGV, die Redaktion) glaubt die Mehrheit der Teilnehmer. Knapp 70 Prozent der Teilnehmer sind eher positiv dazu eingestellt. Auf einer Skala von 1 bis 10 geben sogar 20 Prozent dem Ganzen eine 8, 12,5 Prozent eine 9, 2,1 Prozent eine 10. 6,3 Prozent meinten, sie glaubten überhaupt nicht daran bei diesem Vorstands- und Trainerteam.

Wie gut oder schlecht der Kaderumbau gelungen sei, spielt dabei wohl eine große Rolle. Auch hier eher eine positive Tendenz: 77 Prozent der Antworten liegen im Bereich 6 bis 8 auf einer Skala von 1 bis 10. Stark genug für die 2. Liga ist der Kader ebenfalls für die meisten Teilnehmer: Knapp 80 Prozent der Antworten entfielen auf den Bereich 6 bis 9.

Zum Saisonauftakt gibt es geteilte Meinungen: Erst gegen den HSV, dann gegen Holstein Kiel – das ist für viele ein hartes Programm. Aber zu hart ist es nur für knapp 17 Prozent der Teilnehmer. Im Gegenteil: Fast 40 Prozent der Leute sagten, dass das genau der richtige Start sei mit zwei dicken Fischen als Gegner.

Und nun die Masterfrage: Wo landet Schalke am Ende der Saison? Überraschung: Jeder fünfte glaubt an den direkten Wiederaufstieg. Weitere 51 Prozent glauben zumindest, dass es bis zum Ende um den Aufstieg für uns geht. Das ist also fast schon euphorisch-positiv, so wie man die Schalker Fan-Gemeinde halt kennt.

Was ist aus der Bindung zu Emspower Rheine  geworden? Knapp 30 Prozent gaben an, dass sie heiß sind auf Veranstaltungen und rege teilnehmen werden, wenn wieder was geht. Weitere 46 Prozent sind überwiegend interessiert. Nur wenige gaben an, kein Interesse an Veranstaltungen im Fanclub zu haben. Drei Viertel der Teilnehmer an der Umfrage sind Emspower-Mitglieder. Ein Viertel müssen wir noch für eine Vereinsmitgliedschaft gewinnen.

 

zurück zur Übersicht